Wie man lernt, Sich selbst zu lieben

 In Blog

Lucille Ball wurde zitiert, als sie sagte, „Liebe dich selbst zuerst und alles andere passt zusammen. Man muss sich wirklich selbst lieben, um auf dieser Welt etwas zu erreichen.“

Tony Robbins wurde zitiert, als er sagte, „Passion and love are within you and when you are ready to receive – love will be there too.“

Wie du über diese Aussagen denkst, hängt davon ab, wo du gerade in deinem Leben bist. Wenn du gerade hoch hinausfliegst und die Dinge super laufen, motivieren dich diese Zitate eventuel nicht sonderlich. Aber wenn du gerade kämpfst oder Selbstzweifel hast, sind diese Worte vielleicht tröstlich. Vielleicht interessiert es dich zu lernen auf welche Art und Weise du zur Selbstliebe finden kannst? Vielleicht frägst du dich. . .

Was bedeutet es, sich selbst zu lieben?

Wir wissen, was es bedeutet Andere zu lieben, aber viele von uns verstehen nicht, was es bedeutet, sich selbst zu lieben.

Das zu verstehen hängt damit zusammen, sich selbst so zu akzeptieren, wie man ist: Alle Teile – auch die, die man nicht an sich mag oder die, die man gerne ändern würde. Sich selbst zu lieben bedeutet also zu lernen, sich selbst anzunehmen und im Frieden mit dem zu sein, was ist.

Klingt das nicht toll? Wenn es nur so einfach wäre!

Warum tun wir uns so schwer, uns einfach selbst zu lieben?

Die Psychologin Dr. Patricia O’Gorman, Autorin von „Girly Thoughts“ sagt, dass es daran liegt, dass Selbstliebe oft mit Egoismus und Narzissmus verwechselt wird. Tatsächlich umfasst es aber nichts davon.

Ein weiterer Grund, warum ich glaube, dass wir uns schwer tun, uns selbst zu lieben, ist, dass wir uns immer mit anderen vergleichen.
Social Media ermöglicht es den Menschen, ihr Leben nach ‚außen hin‘ so darzustellen, wie sie es sich wünschen. Wenn Sie durch Ihren Social-Media-Feed scrollen, sieht es so aus, als würden Ihre Freunde und ihre Familie das „perfekte Leben“ führen. Niemand teilt seine tiefsten Momente den anderen (Fremden) auf Social Media mit. Wenn du also deine tiefsten und dunkelsten Gedanken kennst und sie dann mit den oberflächlichen Selbstdarstellungen eines anderen vergleichst, wirst du nie zufrieden sein.

Die gute Nachricht für dich: Du kannst lernen, dich selbst zu akzeptieren, dich selbst zu lieben und emotional stabil zu sein. Selbstliebe ist nichts, was man entweder hat oder nicht hat. Jeder kann sie erlernen.

Hier sind einige Tipps, die Dir den Einstieg erleichtern werden…

3 Praktische Tipps, um sich selbst zu lieben:

#1 Hör auf, dich mit anderen zu vergleichen

Stattdessen konzentriere dich auf deine guten Eigenschaften. Sich mit anderen zu vergleichen generiert ein vermindertes Selbstwertgefühl in uns. Fange an, dich auf deine positiven Eigenschaften zu konzentrieren. Es mag sich anfangs seltsam anfühlen, wenn man es nicht gewohnt ist, sich selbst zu beglückwünschen oder zu loben. Du bist nicht arrogant oder eingebildet, wenn du zugibst, dass es Dinge gibt, die du gut machst. Dies zu tun ist intelligent. Und je mehr du dich darauf besinnst und dich auf deine guten Eigenschaften konzentrierst, desto leichter wird es für dich werden, Selbstliebe in dein Leben zu integrieren und zu verspüren.

#2 Die Kraft des Verzeihens, Vergessens und Flutens

Warum das Gepäck vergangener Fehler mit sich herumschleppen? Wann immer wir schmerzhafte Erfahrungen machen, können wir entweder von ihnen lernen oder sie verwenden, um uns oder andere zu bestrafen. Viele Menschen beschuldigen andere (ihre Partner, Eltern, Mitarbeiter, den Arbeitgeber…) für die Verletzungen, die ihnen angetan wurden. Versuche es mit einem Perspektivenwechsel: Schau auf deinen Teil, der dazu beigetragen hat, dass es zu Verletzungen kam. Wenn du diesen Perspektivenwechsel schaffst, beginnst du eine Art Erleichterung zu verspüren. Ärger verfliegt. Und in diesm Emotionszustand findest du wieder mehr Freude und Liebe im Leben. Verzeihe und vergesse, lasse Freude in dein Leben fluten.

#3 Zeige dir gegenüber Mitgefühl

Sobald wir aus dem Selbsturteil, der Strafe und Selbstkritik herauskommen, können wir uns weiter zu dem Menschen entwickeln, der wir sein wollen. Also, wie machst du das? Du entwickelst Selbstmitgefühl statt Selbstkritik. Es wird immer Dinge geben, bei denen man im Leben versagen oder etwas vermasseln wird. Das ist Teil des Lebens und des Lernens. Nutze Selbstmitgefühl dir gegenüber, um dir zu zeigen, dass du dich in jeder Situation liebst, zu jeder Zeit. So findest du zur Selbstliebe.

Fazit

Fokusiere dich bewusst auf das Gute im Leben, um wieder mehr Freude und Intimität in dein Leben zu bringen. Das ist Selbstliebe, aber auch Liebe zu anderen. Verzeihe dir immer und zeige dir gegenüber Mitgefühl.

CBD-GREEN 5%

LINKS

Achtsamkeit lernen (ohne Meditation): https://www.olleeno.com/7-tipps-fuer-achtsamkeit-ohne-zu-meditieren/

Komme in deine authentische Kraft: https://www.olleeno.com/authentische-kraft/

Mehr über Tony Robbins: https://www.tonyrobbins.com/

SHARING IS CARING
error
Recent Posts

Leave a Comment

0

Start typing and press Enter to search

Follow by Email
Like us
Like us
Follow us
Follow us
Follow us
Subscribe to Channel
Subscribe to Channel